BDSG-neu Änderung passiert Bundesrat

In der Sitzung vom 20.09. hat der Bundesrat auch dem zweiten Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU – 2. DSAnpUG-EU) zugestimmt. In § 38 BDSG-neu wird die Grenze zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten von 10 auf 20 Personen erhöht.

Allerdings heißt das nicht, dass man weniger Pflichten im Bereich Datenschutz hat. Wer aus Kostenersparnis auf den DSB verzichtet, dem fehlt dann genau die Person, die mit Sachverstand zur Seite steht.

Das Gesetz kann man sich in der Bundesrats-Drucksache 380/19 (PDF) ansehen.

Menü schließen